Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
   
  Datenschutz
   
   
Museum Walldorf

In den Straßen, am Bahnhof, an traditionellen Gaststätten und historischen Plätzen kann man Tafeln finden, welche die Geschichte des jeweiligen Standortes erzählen. Es handelt sich um Arbeiten als Bestandteil des Museums. Dazu zählt auch der historische Lehrpfad des KZ-Außenlagers Walldorf.

In dem Museum selbst, das sich in der Rekonstruktion einer 1710 erbauten Hofreite befindet, wird nicht nur anschaulich die damalige Siedlungsform vermittelt, sondern auch die außergewöhnliche Geschichte der etwas über 300 Jahre alten Gemeinde dargestellt. Walldorf wurde 1699 von waldensischen Flüchtlingen aus dem Piemont in der damaligen Landgrafschaft Hessen-Darmstadt gegründet. Diese Glaubensflüchtlinge erhielten besondere Privilegien und internationale Unterstützung zur Existenzsicherung. Eines der Kernstücke des Museums ist der Stammbaum der Gründerfamilien und deren Wappen.

Aber auch die Exponate zu den Themen "Handwerk", "Hof - Garten" und "Feld - Wald" geben einen guten Einblick in die noch nicht allzu lange zurückliegende Zeit.

Die Geschichte wird auch hier, ähnlich wie im Museum in Mörfelden, anschaulich, kurzweilig und mit knappen aber präzisen Beschreibungen sowie mit moderner Videotechnik präsentiert. Weiterhin ist eine Bibliothek zur waldensischen und hugenottischen Geschichte sowie zur Lokalgeschichte vorhanden.


Außenansicht des Museums in Walldorf
Feld-Wald-Exponate
Hinweistafel zur Geschichte Walldorfs
Geschichte der Waldenser
Ahnentafeln von Gründerfamilien Walldorfs

Das könnte Sie auch interessieren:

KZ-Außenlager Walldorf

Film "Die Rollbahn"

Hugenotten-, Waldenserpfad am Oberwaldberg

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Fastnachtsmuseum Mainz
Museum Großauheim
Stadtmuseum Groß-Gerau
Handwerksmuseum in Groß-Gerau
Museum Mörfelden
Museum Rüsselsheim
Saalburg Bad Homburg
#Städel Frankfurt
Eintracht Museum Frankfurt
Zeppelinmuseum in Zeppelinheim

Altes E-Werk Gernsheim, Atelier und Lehrmuseum (Lithographie)
Büchnerhaus
Hessenpark

Museum Walldorf
Langstraße 96
Mörfelden-Walldorf
Stadtteil Walldorf
Telefon 06105/938274
oder 01605/938875
E-Mail
Ansprechpartnerin:
Museumsleiterin
Claudia Battistella

Öffnungszeiten:
So.: 15 - 18 Uhr
Do.: 15 - 18 Uhr
Gruppenführungen nach Voranmeldung möglich

Geschlossen
12.12. 2019 bis
12.01. 2020

Eintritt: frei

RMV:
Bus 5, 973, 977 und 5514

Bahn:
Frankfurt- Mannheim
(S 70)

Aktuelle Informationen + Überblick über historische Orte und Museen in Mörfelden-Walldorf
Link






"Freiheit - so nah,
so fern"
Das doppelte Ende des Konzentrations-
lagers Natzweiler.
Ausstellung, zu sehen bis Ende November 2014

KZ-Walldorf


© 2021 hjp-medien - Europaring - 64521 Groß-Gerau