Notrufe / Telefonnr.
Aktuelle Meldungen
Veranstaltungstipps
Ausstellungstipps
Fußball EM und WM
Kinos in der Region
Rückblick
Linktipps
 
 
 
 
Veranstaltungstipps
für den Kreis Groß-Gerau und die Region Rhein-Main

   



Kulturstammtisch Gerauer Land
Mi., 18. Oktober,
Do., 16. Nov.,
jeweils 19 Uhr
Kulturstammtisch

Treffpunkt für Kreative aus dem Gerauer Land.
Tel.: 06152/51163
Kulturstammtisch
Groß-Gerau
, Stadtmuseum, Am Marktplatz 3

Do. 19. Oktober, 15.30 - 16.30 Uhr
Herbstferienprogramm
In dem Bilderbuchkino „ALLES ERLAUBT“? Oder immer brav sein, das schafft keiner“ von Nele Moost wird erzählt, dass jeder brav sein kann. Das ist doch puppenleicht!“, behauptet der kleine Rabe. So einfach, wie er sich das vorgestellt hat, ist es dann doch nicht.
Es werden verschiedene Bastelstationen angeboten, bei denen die Kinder einen „ Rabe Socke “ basteln und an einem Malwettbewerb teilnehmen können. Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.
Telefon: 06152 - 71 62 50
Groß-Gerau, Stadtbücherei, Gernsheimer Straße 5

Do. 19. Oktober, 20 Uhr
Die Energiepolitische Entwicklung des Kreises Groß-Gerau - Wo steht der Kreis?
Walter Astheimer, erster Kreisbeigeordneter im Kreis Groß-Gerau, berichtet über die Schwerpunkte
- Aktuelle Ergebnisse aus dem Energiebericht Kreis Groß-Gerau
- Stromeinsparung, Wärmeeinsparung, Erzeugung erneuerbare Energien
- Energetische Entwicklung der Schulen im Kreis Groß-Gerau.
Paul Weber, Geschäftsführer des Groß-Gerauer Stromversorgers GGV, beleuchtet die Entwicklung aus seiner Sicht und berichtet über Stand und Planungen bei der
Biogasanlage Wallerstädten
Eintritt frei.
Groß-Gerau, Kulturcafé-Saal
im Alten Amtsgericht, Am Marktplatz

Sa., 21. Oktober, 20 Uhr
9. Krimi-Dinner
= entspannt essen und gespannt rätseln
Im Zirkus passiert ein Mord oder war es doch ein Unfall? Die Kommissarin ist sich sicher, es ist Mord. Doch wer war es?
Eintritt: € 25,-/€ 20,- (ermäßigt) VVK nur im Kuba
Mörfelden-Walldorf, Kulturbahnhof Mörfelden, Bahnhofstraße 38

So., 22. Oktober, 11 Uhr
Jazz-Fabrik Akademie
Konzert
Vom 20.-22.10.2017 findet im Rahmen der Jazz-Fabrik Akademie, veranstaltet von Kultur123 Stadt Rüsselsheim, einen Band-Workshop für Ensemblespiel, Gesang und Improvisation statt. Die Gesamtleitung des Workshops hat Stephan Völker, der gleichzeitig auch als Dozent für Saxophon, Klarinette und Querflöte tätig ist. Das hochkarätige Dozententeam wird mit Prof. Mike Schoenmehl (Klavier, Keyboards), Ralf Cetto (Kontrabass, E-Bass)und Simon Zimbardo (Drums, Percussion) ergänzt. Der Workshop wendet sich an alle fortgeschrittenen Jugendlichen und Erwachsenen, die die Möglichkeit suchen, an drei Tagen unter professioneller Anleitung und mit Profis in kleinen Bands zu spielen und zu jammen. Die Ensembles werden speziell zusammengestellt, um ein Programm für das Abschlusskonzert zu erarbeiten. Dabei wird das Zusammenspiel weiterentwickelt und instrumenten-spezifische Probleme der Teilnehmenden behandelt.
Teilnehmenden präsentieren die Ergebnisse des Workshops.
Eintritt frei.
Rüsselsheim, Theater Rüsselsheim, Foyer, Am Treff 1

So., 22. Oktober, 14 Uhr
Boule-Turnier – Doublette
Modus: Supermelée > 3 Runden während Winterzeit > 4 Runden während Sommerzeit
Kontakt: Dieter Friedrich,
Blaugelg Groß-Gerau
Tel.: 06152 – 8 13 92
E-Mail: df2017@gmx.de
Groß-Gerau, Zentrale Sportanlage, Ecke Gernsheimer Straße (B44) / Europaring Parkplatz beim Finanzamt

Di., 24. Oktober, 17.45 + 20.15 Uhr
Zum Verwechseln ähnlich
Ein schwarzhäutiges Ehepaar aus einem Pariser Vorort adoptiert ein weißes Baby und hat schon bald mit einer Reihe von Vorbehalten zu kämpfen. Die von ausdrucksstarken Darstellern getragene Komödie lebt von der Idee einer verkehrten Welt, die rassistische Rollenzuschreibungen von Weiß und Schwarz ad absurdum führt. Der unterhaltsame Film vereint Klamauk und Karikatur mit Gesellschaftskritik und plädiert auf amüsante Weise für mehr Toleranz und Diversität in einer sich verändernden Gesellschaft.
Paul (Lucien Jean-Baptiste) und Sali (Aïssa Maïga) haben ihre Wurzeln im Senegal und wohnen in Paris, wo sie einen Blumenladen betreiben. Es gelingt ihnen dort sogar, ihre in Afrika lebenden Familien glücklich zu machen, indem sie die Traditionen der Heimat wahren. Seit Jahren versuchen Paul und Sali, ein Kind zu adoptieren – die Freude ist also groß, als ihnen mit dem kleinen Benjamin vom Amt ein Baby angeboten wird. Der süße, pflegeleichte Racker hat die beiden Adoptiveltern im Nu verzückt, die sich auch keine Gedanken wegen Benjamins weißer Hautfarbe machen. Im 21. Jahrhundert sollte ein schwarzes Pariser Paar keine Problem bekommen, wenn es ein weißes Kind hat, oder? Doch Madame Mallet die beim Amt für Familienzusammenführung arbeitet, sieht das anders. Auch beim Kinderarzt, auf dem Spielplatz und in den Augen der Großeltern ist die Farbkombination sehr wohl problematisch…
Frankreich 2017, Länge 95 Minuten, ohne Altersbeschränkung.
Eintritt 5,50 Euro
Groß-Gerau, Lichtspielhaus, Kommunales Kino, Mittelstraße 2 / Ecke Darmstädter Straße


Di., 24. Oktober, 19 Uhr
Ausstellungseröffnung
In Serie! Fotografische Bildstrecken
„Ich misstraue dem Einzelbild“, diese Maxime des Fotografen und Hochschullehrers Heinrich Riebesehl haben sieben Kursteilnehmer unter Leitung des Frankfurter Fotografen und VHS-Dozenten Hartmuth Schröder ernst genommen und sich über den Zeitraum bis zu einem Jahr mit einem selbstgewählten Thema fotografisch auseinandergesetzt.
Weitere Informationen
Frankfurt, Frankfurter Volkshochschule, Sonnenmannstraße 13

ICH BIN MAL EBEN WIEDER TOT
Di., 24. Oktober, 20 Uhr
ICH BIN MAL EBEN WIEDER TOT – WIE ICH LERNTE, MIT ANGST ZU LEBEN
- ausverkauft -
Nicholas Müller war Sänger der Band Jupiter Jones, bis ihn 2014 eine Angststörung zwang, auszusteigen. Nach einer Therapie schaffte er den Neuanfang: 2015 gründete er die Band „von Brücken“ und veröffentlicht das hochgelobte Debüt-Album „Weit weg von fertig“. Zudem ist er Schirmherr der Deutschen Angstselbsthilfe.
„Ich habe keine Biographie geschrieben“, betont Nicholas Müller. „Meine Güte, ich bin 35 Jahre alt und hoffe noch auf mindestens 50 weitere. Ich habe eine Geschichte aufgeschrieben, wie ich sie erlebt habe. Ein offenes Wort über die Angst und das Leben davor, mitten drin und dahinter. Musik, Menschen, Liebe, Abstürze, Aufstiege.“
Tickets gibt es ab 20,40 € an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
Groß-Gerau, Kulturcafe

Mi., 25. Oktober, 19.30 Uhr
Einlass ab 18.30 Uhr
Benefizkonzert der Bigband des Heeresmusikkorps Koblenz
Achtzehn Musiker der Bigband des Herresmusikkorps Koblenz spielen traditionellen Swing und modernen Jazzrock. Auf Einladung des Rotary-Clubs Groß-Gerau/Rhein-Main in Kooperation mit dem Sozialpsychiatrischen Verein Kreis Groß-Gerau e.V. (SPV) spielt die Bigband-Formation Hits der großen Swingära und Jazzstandards für einen guten Zweck. Der Erlös der Veranstaltung geht an den Sozialpsychiatrischen Verein Kreis Groß-Gerau e.V.
Tickets ab 19,90 €, Servicetelefonnummer 0180 - 60 504 00 oder im Reisebüro Landsberger.
Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Rollstuhlfaher und Behinderte.
Veranstalter: Sozial - Psychiatrischer Verein
Groß-Gerau, Stadthalle, Jahnstraße 14

Mi., 25. Oktober, 20 Uhr
Wege aus der Brüllfalle
Film und Gesprächsangebot für Familien
Im Anschluss an den Film besteht die Möglichkeit, mit der Referentin und anderen Eltern ins Gespräch zu kommen.
„Wege aus der Brüllfalle“ ist ein Film von Eltern für Eltern. In der Erziehung sind Respekt und Gewaltlosigkeit oberstes Gebot. Eltern müssen sich aber auch durchsetzen. Wie sollen Sie sich verhalten, was können Sie tun, wenn Kinder nach mehrmaligem Bitten immer noch nicht reagieren? In einfachen, nachvollziehbaren Schritten zeigt der Film ein Konzept auf, mit dessen Hilfe Eltern sich, ohne zu brüllen oder zu drohen durchsetzen und gleichzeitig ihre Kinder respektvoll behandeln können.
Referentin des Abends ist die zertifizierte Elternbegleiterin Christa Lehmer.
Veranstalter: Evangelisches Dekanat Ried in Kooperation mit der Stadt Lampertheim.
Eintritt frei
Lampertheim, Stadtbücherei, Domgasse 2

Fr., 27. Oktober, 15 Uhr
Professor Humbug, Teil 2
Ein Figurentheaterstück garantiert nicht nur für Kinder ab 6 Jahren
Professor Humbug, der berühmte Wissenschaftler und sein pfiffiger Assistent Partout gehen diesmal einer seltsamen Erscheinung nach: Ein Feuerschein wurde an verschiedenen Stellen im Rhein beobachtet. Ein Unterwasservulkan vielleicht? Vulkane wandern doch nicht, meint der Professor und so begeben sich die beiden forschen Forscher erneut auf eine waghalsige Expedition, die sie tief unter die Erde und in ungeahnte Höhen führt….
Dauer: ca. 50 Minuten
Regie: Michael Kloss
Spiel: Dietmar Bertram
Eintritt: € 5,-
Mörfelden-Walldorf, Kulturbahnhof Mörfelden, Bahnhofstraße 38

Mein Traum vom Süden
Fr., 27. Oktober, 17 Uhr
Finissage
Mein Traum vom Süden
Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Malkurse Beate Koslowskis reisten 2016 zusammen zum Malen in den Golf von Neapel. Aus Skizzen, Aquarellen und Fotos entstanden im Atelier Koslowski und im Mal-Saal des Griesheimer Kulturvereins Acryl- und Ölgemälde.
Ausstellungstipps
Beate Koslowski liest aus den Romanen Elisabeth Langässers. Langgässer arbeitet mehrere Jahre als Lehrerin in Griesheim.
Fon 06155 60040
Griesheim, Haus Waldeck,
Eichendorffstraße 50

DIPLOMATIE
Fr., 27. / Sa., 28. Okt., 20 Uhr
(Weitere Aufführungen: // 03. / 04. / 25.11., 20 Uhr // 26.11., 18 Uhr)
DIPLOMATIE von Cyril Gely
Zwei Männer, zwei Welten, zwei Prinzipien in einem Duell. Auf dem Spiel stehen das Schicksal von Millionen Menschen und eine unersetzbare Stadt. Die Wahl der Waffen: das Wort, die Wahrheit, die Lüge. Alles eine Frage der Perspektive.
Ein Stück über Krieg und Diplomatie, über die Widersprüche zwischen den Gesetzen des Krieges und den Geboten der Menschlichkeit. Was ist ein Verbrechen und was eine militärische Aktion? Wo beginnt die Menschlichkeit und ab wann ist alles erlaubt? Es ist aber auch ein Stück über die Kraft und Macht des Einzelnen und die Kunst der Diplomatie. Es zeigt auf eindringliche Weise: Geschichte wird von Menschen gemacht.
Karten: 5-18 €
Tel.: 069 - 71 91 30 20
kontakt@freiesschauspiel.de oder im Internet unter www.freiesschauspiel.de
Frankfurt, Freies Schauspiel Ensemble,
im TITANIA, Basaltstr. 23


Sa., 28. Oktober, 14 - 18 Uhr
So.,, 29. Oktober, 11 - 17 Uhr

"Markt der schönen Dinge"
Kunstobjekte, leckere Marmeladen- und Senfsorten,  zauberhafte Keramikarbeiten, edler und ausgefallener Schmuck, Strick- und Häkelkunstwerke, Holzarbeiten, saisonale Gestecke und vieles mehr sind im Angebot. Auch an Weihnachten wurde schon gedacht, Advents- und Weihnachtsdeko, witzige Weihnachtsbäumchen, Geschenkboxen und Puppenstuben stimmen schon ein bisschen auf das kommende Fest ein. In der Cafeteria gibt es wieder Süßes und Herzhaftes.
Veranstalter: Die Maaspringer
Rüsselsheim-Königstädten,
Evangelischen Gemeindezentrum, Kohlseestr. 52

So., 29. Oktober, 18 Uhr
Lesewinter
„Hausfrauenlesung, die VIII“

Lesung mit Ute Betz und Caroline Sonnabend
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Bücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstr.1




Mi., 1. November +
Do., 2. November
15 - 17 Uhr

Mandala malen in der Bücherei
für Groß und Klein!
mit Karl-Heinz Cezanne
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstraße 1

Klavierabend mit Jia Wang
Do., 2. November, 19.30 - 22 Uhr

Klavierabend mit Jia Wang
In Shenyang (China) geboren, erhielt Jia Wang seine musikalische Ausbildung zum Bachelor am Shanghai Musikkonservatorium und an der Musikhochschule in Köln. Dort machte er sein Meisterdiplom und das Konzertexamen. Eine Reihe von internationalen Siegen und Preisen bewiesen sein großes Talent und begründeten den weiteren Weg seines künstlerischen Schaffens. Als Leiter diverser Musikprojekte ist er mit vielen Hochschulen und Unternehmen in China sowie in Deutschland, verbunden.
Eintritt: 15.00 EUR
Karten erhalten Sie im Reisebüro Landsberger und unter www.gross-gerau.de
Groß-Gerau, Stadtmuseum, Am Marktplatz 3


Do., 2. November, 19.30 - 21.30 Uhr
Küssen Sie Ihre Frau - Eine Eheberatung mit Loriot
Aufführung der
BüchnerBühne Riedstadt.
Eintritt: 18.00 EUR
Für Mitglieder der Dorfgemeinschaft Berkach e.V. 15,--Euro
Im Vorverkauf erhältlich im Dorfgemeinschafthaus Berkach, Schauer´s Hofladen Berkach und Andrea´s Lädchen Berkach.
Einlass ab 18.30 Uhr
Groß-Gerau/Berkach, Dorfgemeinschaftshaus, Dornheimer Straße 10

Fr. 3. November, 16 - 18 Uhr
Jüdisches Erinnern
Von 1941 bis 1945 benutzte die Geheime Staatspolizei den Keller der Großmarkthalle als Sammelplatz für verfolgte Juden. Nahezu 10.000 Menschen wurden von hier mit Zügen gewaltsam in Ghettos, Konzentrations- und Vernichtungslager verschleppt und ermordet.
An diese Ereignisse und die Bedeutung des Ortes erinnert die Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle. Die Erinnerungsstätte hat einen öffentlich zugänglichen Bereich entlang des Bahndamms (Philipp-Holzmann-Weg).
Im Rahmen dieser Veranstaltung wird auch der Teil der Erinnerungsstätte auf dem Gelände der Europäischen Zentralbank (EZB) besucht, der ausschließlich für geführte Gruppen zugänglich ist.
Veranstalter: Stadtmuseum In Zusammenarbeit mit dem DGB-Ortsverband und der Kreisvolkshochschule Groß-Gerau.
Nähere Informationen bei Musemsleiter Jürgen Volkmann.
Anmeldung über die Kreisvolkshochschule, Telefon 06152 / 18700.
Groß-Gerau

Kunstmarkt
Sa., 4. November, 14 - 18 Uhr
So., 5. November, 10 - 18 Uhr

Kunstmarkt
Mehr als 30 Aussteller der unterschiedlichsten Richtungen präsentieren hier ihre kreativen und hochwertigen Arbeiten und bieten sie den Besuchern zum Kauf an. Eine vielfältige Auswahl an Gemälden und Kunsthandwerk wartet auf die Gäste.
Im Kellergeschoss gibt es eine Cafeteria mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen sowie einen Stand mit peruanischem Kunsthandwerk. Mit Ihrem Besuch der Cafeteria und dem Kauf einer Kleinigkeit an diesem Stand helfen Sie der „Peruhilfe“ der Grundschule Trebur bei ihren Bemühungen, die Kinder der Patenschule Leonico Prado (Lima) zu unterstützen.
Veranstalter: Treburer Künstlerkreis
Trebur, Rathaus, Herrngasse 3

Chor Café'
So., 5. November, 14 - 17 Uhr
Chor Café
Chöre und Gesangsgruppierungen präsentieren in lockerer Atmosphäre die Vielfalt des Chorgesangs.
Ob klassisches Liedgut, alte Meister, Volkslieder, Musicals bis hin zu Songs der heutigen Zeit. Mitwirkende: Liederkranz Berkach (Happy-Voices u. Gem.-Chor), Sängervereinigung Wolfskehlen (Gem.- Chor), SKV Mörfelden (Gem.-Chor, Frauenchor, Männerchor), Volkschor Kelsterbach (Frauenchor, Gem.- Chor), Chorgemeinschaft Dornheim (Gem.-Chor), SKG Erfelden (Gem.-Chor), Sängervereinigung Klein-Gerau (Pop-Chor), Chor InTakt Astheim, MGV Sörgenloch, Stage Factory Groß-Gerau
Veranstalter: Gesangverein Liederkranz Berkach 
Eintritt frei
Groß-Gerau, Stadthalle, Jahnstraße 14

Di., 7. November, 15.30 Uhr
„Wir schenken Kindern Zeit“
Bilderbuchkino: „Wie man Gespenster verjagt“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Walldorf, Stadthalle, Waldstraße 100


Di., 7. November, 18 Uhr
Ausstellungseröffnung
Comic-Ausstellung „Karl, der Spätlesereiter“
Mit viel Lokalkolorit, interessanten Informationen zum Weinbau und einer großen Portion Humor erzählten der Zeichner Michael Apitz und die Texter Patrick und Eberhard Kunkel die Abenteuer von Karl, dem Spätlesereiter.
Weitere Informationen
Um Anmeldung wird gebeten.
Groß-Gerau,
Volksbank, Am Sandböhl  5-15

Fr., 10. November, 19 Uhr
Odyssee im Geldraum 2017
Lieder und Texte zum Thema Geld
mit dem
Frankfurter DGB-Chor
Der DGB-Chor möchte mit diesem Programm zum Nachdenken anregen über das eigene Verhältnis zu Wohlstand und Wachstum und gleichzeitig einen unterhaltsamen Abend bereiten.
Musikalissche Leitung: Martin Höllenriegel
Eintritt: 8 €, ermäßigt 5 €.
Eintrittskarten sind an der Abendkasse erhältlich. Vorverkauf im Stadtmuseum zu den Öffnungszeiten (Mi., 10-12 Uhr, Do. 14-17 Uhr, Sa., 10-12 Uhr, So., 13-17 Uhr).
Veranstalter: DGB-Ortsverband, das Stadtmuseum und die Kreisvolkshochschule Groß-Gerau sowie Arbeit und Leben (DGB/VHS) Südhessen
Groß-Gerau,
Stadtmuseum, Am Marktplatz 3


Fr., 10. November, 19.30 Uhr
Gedenkstunde an die Novemberpogrome 1938
„Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor
Es wird vorgestellt der Briefwechsel „Adressat unbekannt“ von Kressmann Taylor.
„Adressat unbekannt“ ist ein Briefroman aus dem Jahr 1938. Das Werk handelt vom Ende einer Freundschaft zweier deutsch-amerikanischer Geschäftsleute zu Beginn der NS-Herrschaft. Es geht um den jüdischen Geschäftsmann Max Eisenstein und sein nach Lesart der Nazis arischer Partner Martin Schulse. Sie betrieben in San Francisco, Kalifornien, eine gutgehende Kunstgalerie. Im Jahre 1932 übersiedelte Schulse von San Francisco nach München. Danach entwickelte sich ein reger Briefwechsel.
Das Stück wird von Monika Kraft und Walter Ullrich vorgetragen (Vorstandsmitglieder des Fördervereins)
Veranstalter: Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.
Eintritt frei
Riedstadt-Erfelden, Neugasse 43,
Ehemalige Synagoge


Sa., 11. + So., 12. November,
10 - 19 Uhr

10. multimediale
Technik mit Kreativität verbinden! Ein Wochenende rund um Fotografie!
- über 70 Hersteller und Marken mit allen Neuheiten und Trends
- Kameratechnik und Zubehör für jede Gelegenheit das Beste
- Foto- und Video- Fachberatung aus erster Hand
- Touch & Try – teste und probiere deine Favoriten in Ruhe aus
Eintritt frei
Weitere Informationen
Darmstadt, Kongresszentrum darmstadtium, Schloßgraben 1

Chor TONIKUM
Sa., 11. November, 19 Uhr
(Einlass 18:30 Uhr)
Chor TONIKUM
Lieder der Rock- und Pop-Musik der letzten 50 Jahre.
Neben einigen bekannten Liedern aus dem Repertoire des Chores werden auch neue Lieder zu Gehör gebracht.
Zusätzliche Akzente setzen außerdem Auftritte von Kleingruppen.
Interpretiert werden die meisten Stücke in vier- bis sechsstimmigen Arrangements, darunter auch eigene Bearbeitungen des Chorleiters Ulrich Diehl.
Eintrittskarten zum Preis von 10 € sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf bei den Chormitgliedern erhältlich.
Groß-Gerau, Stadtkirche, Kirchgasse 11


Sa., 11. November, 20 Uhr
Stimmungsvoller Rockpop mit Weitblick.
Darmstädter Duo White Nights
Stimmungsvoller Mix aus Eigenkompositionen, Titeln der Rockband Crazy `bout Kinski und Coversongs.
Der Eintritt an der Abendkasse beträgt lediglich 3.- Euro (kein Vorverkauf).
Das upéro bereits ab 18 Uhr geöffnet.
Darmstadt,
Penthouse-Bar upéro in der Eschollbrücker Straße 2 (Ecke Heidelberger)

So., 12. November, 18 Uhr
Lesung
„Novemberblüten“ – Geschichten und Gedichte aus aller Welt

Graue Tage beschert uns der November – Blütezeit für Geschichten, Gedichte und Träumereien! – Alles ist möglich, alles in Bewegung.
Auf einem Streifzug durch die Welt treffen wir Vagabunden, große und kleine Tiere, Helden und mehr oder weniger kluge Leute. Da und dort stellen sich uns Fragen in den Weg – man muss nicht unbedingt ein Gelehrter sein, um die richtige Antwort zu finden. Besonnenheit hilft oft und nicht zuletzt: die Liebe.
Texte von Ingeborg Bachmann, Verena Blecher, Wilhelm Busch, Christian Morgenstern u.a.
Referentin: Verena Blecher, Eppstein
Eintritt: 7,00€
Riedstadt-Goddelau, Kunstgalerie am
Büchnerhaus, Weidstraße 9

Di., 14. November, 15.30 Uhr
„Wir schenken Kindern Zeit“
Bilderbuchkino: „Die Schluckaufprinzessin“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstraße 1

Do., 16. November, 19 Uhr
(Einlass ab 18:30 Uhr)
Krimilesung
Britta Bolt liest aus
„Der Tote im fremden Mantel“
„Der Tote im fremden Mantel“ ist bereits der dritte Fall von Pieter Posthumus aus Amsterdam. Posthumus liebt seine niederländische Heimat und will an keinem anderen Ort der Welt leben – und das, obwohl die große Wirtschaftskonferenz mit ihren Horden von Delegierten und zahlreichen Gegendemonstrationen gerade nichts als Unruhe verbreitet. Immerhin geht im „Büro der einsamen Toten“ alles seinen gewohnten Gang. Bis zu dem Tag, an dem Posthumus den Tod eines Junkies untersucht, der einen viel zu vornehmen Kamelhaarmantel trägt …
Eintrittskarten zum Preis von sieben Euro gibt es an der Abendkasse.
Riedstadt-Goddelau, Kunstgalerie am
Büchnerhaus, Weidstraße 9

Fr., 17. November, 15 Uhr
Vorlesestunde der Stadtbücherei Riedstadt für Kinder ab vier Jahren
anlässlich des deutschlandweiten Vorlesetages:
Bilderbuchkino mit „Lieselotte sucht einen Schatz“
Eintritt: frei
Weitere Informationen über die Büchereileiterin Anja Stark (Tel. 06158 915513)
Riedstadt-Goddelau, Kunstgalerie am
Büchnerhaus, Weidstraße 9


Sa., 18. November, 19 Uhr
Ausstellungseröffnung
Sonderausstellung
Matthias Beckmann, Stadtzeichner
Neben den Originalzeichnungen zum Hessentag 2017 sind auch die farbigen Bearbeitungen der Bildmotive zu sehen.
Weitere Informationen
Finissage: am Sonntag, 14. Januar 2018 um 11 Uhr
Rüsselsheim, Museum

Di., 21. November, 15 Uhr
Vorlesestunde der Stadtbücherei Riedstadt für Kinder ab vier Jahren:
„Die kleine Maus und die Beeren für den Bären“
Anlässlich der Vorlesestunde ist die Bücherei in Leeheim vom 14:30 Uhr bis
16:00 Uhr geöffnet.
Weitere Informationen über die Büchereileiterin Anja Stark (Tel. 06158 915513)
Eintritt: frei
Riedstadt-Leeheim, Städtische Bücherei, Kirchstraße 12

Do., 23. November, 15.30 Uhr
„Sprache x 2“
Zweisprachige Bilderbuchlesung
„The Bear and the Piano“ /„Der Bär am Klavier“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstraße 1


Sa., 25. November, 19 Uhr
(Einlass 18 Uhr)
Bill Ramsey + Fun Time Big-Band
Karten:
VVK 25 Euro: Bäckerei Schmidt, Worfelden; Gemeindeverwaltung Büttelborn oder
E-Mail
Abendkasse: 28 Euro
Büttelborn, Volkshaus, Mainzer Str. 85

Di., 28. November, 15.30 Uhr
„Sprache x 2“
Zweisprachige Bilderbuchlesung
„Superworm“ / „Superwurm“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Walldorf, Stadthalle, Waldstraße 100




So., 3. Dezember, 10.30 Uhr
Dichterfrühstück
Buchvorstellung:
„Manchmal eine Stunde, da bist Du"
mit Arno Dahmer
Unkostenbeitrag: 12 €; Voranmeldung unbedingt erforderlich!
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Dalles Café, Langgasse 48, 64546 Mörfelden-Walldorf

Di., 5. Dezember, 15.30 Uhr
„Wir schenken Kindern Zeit“
Bilderbuchkino: „Ein kleines Stück vom Glück“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Walldorf, Stadthalle, Waldstraße 100

So., 10. Dezember, 11 Uhr
Lesewinter
Buchvorstellung: „Liebesfalle! Gefangen im Netz!“
mit Christel Löber
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Bücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstr.1

Di., 12. Dezember, 15.30 Uhr
„Wir schenken Kindern Zeit“
Bilderbuch-Lesung
„Frohes Fest kleines Muffelmonster“
E-Mail:
stadtbuecherei@moerfelden-walldorf.de
Mörfelden-Walldorf, Stadtbücherei Mörfelden, Kulturhaus, Bahnhofstraße 1


Fr., 15. Dezember,
jeweils 19 Uhr
TreffPunkt PetriHaus
Informationsaustausch mit anschließendem geselligen Beisammensein der Mitglieder des FörderVerein PetriHaus. Gäste sind herzlich willkommen.
Weitere Informationen: Beatrix Schmidt, Telefon 0172 69 84 807, E-Mail
Frankfurt-Rödelheim,
Petrihaus, Am Rödelheimer Wehr
15


Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

#Aktuelles aus der Region
#Ausflüge

#Einkaufen
#Burgen und Schlösser
#Gedenkstätten
#Museen
#Naturschutzgebiete
#Parks und Gärten

Tierparks
#Vogelpark in Biebesheim
#Vivarium in Darmstadt
#Englischer Garten Eulbach
#Zoologischer Garten Frankfurt
#Stadtwaldhaus / Fasanerie in Frankfurt
#Kobelt-Zoo in Frankfurt-Schwanheim
#Tiergarten Fasanerie in Groß-Gerau
#Wildpark "Alte Fasanerie" in Hanau Klein-Auheim
#Opel-Zoo Kronberg/Taunus
#Zoo Mainz-Gonsenheim
#Waldzoo Offenbach
#Rheinhäuserhof in Trebur-Geinsheim
#Fasanerie in Wiesbaden

#ESA European Space Agency (Europäische
Weltraumorganisation)
und
ESOC European Space Operations Centre (Europäisches Satelliten-Kontrollzentrum)
in Darmstadt


Meine Fotos
sind bei Fotocommunity unter folgendem
Link zu finden:
Fotos


Deutschland
Hessen
Kreis Groß-Gerau
Region
Rhein-Main


BüchnerBühne
Spielplan


Verkaufsoffene Sonntage

Das Fürstliche Gartenfest
Das Fürstliche Gartenfest
im Sept. 2017
Informationen


Haben Sie einen Veranstaltungstipp?
Möchten Sie über Veranstaltungen in der Region Groß-Gerau oder Rhein-Main informieren? Dann schreiben Sie uns:
E-Mail

© 2017 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau