Museen
Burgen + Schlösser
Gedenkstätten
Portraits
Industriekultur
Höchster Porzellan
Veranstaltungstipps
KulTour Kreis GG
Ausstellungstipps
Kinos
Magazin WIR in GG
Ferien und Feiertage HE
Bücher und mehr ...
Offene Ateliers
Handwerksmuseum

Die Groß-Gerauer Volksbank wurde im Jahre 1871 von Handwerkern und Gewerbetreibenden gegründet. Einer der Gründungsväter war der Schreinermeister Johann Heinrich Schaab. In seinem Haus in der Schulstraße 3 in Groß-Gerau hielt er als "erster Rechner" der Volksbank seinerzeit die Kassenstunden ab.

Nachdem im Jahre 1991 das Anwesen der Familie Schaab von der Volksbank erworben werden konnte, reifte die Idee, in der hinter dem Haus gelegenen Werkstatt des Schreinermeisters, die später seinem Enkel Adam Schaab als Schlosserwerkstatt diente, ein Handwerksmuseum einzurichten.

Mit tatkräftiger Unterstützung von Handwerkern und Geschäftsfreunden der Groß-Gerauer Volksbank entstand in der ehemaligen Werkstatt eine einmalige Dokumentation alter Handwerksgeräte der unterschiedlichen Handwerksberufe. Zu sehen sind Handwerksgeräte und Archivarien der einst in Groß-Gerau vertretenen Berufe aus der Zeit des Übergangs von der rein handwerklichen Arbeit zum Maschinenzeitalter.

Hier steht auch eine Handkäseholzkistennagelmaschine, die von 1930 bis 1960 in der Käserei Horst in Groß-Gerau eingesetzt war (#Handkäse).

Blickfang ist auch der Schrank mit 16 handgeschnitzten Handwerksemblemen.

In dem neben der Werkstatt gelegenen Wohnhausanbau wurde ein 4,50 m tiefer Brunnen entdeckt, der es wert war, ebenfalls der Nachwelt erhalten zu bleiben.

Der dazu gehörige Raum erhielt die Bezeichnung "Brunnenstube" und wurde zur Aufnahme weiterer Exponate von Handwerksberufen genutzt. Die im Hof vor der Brunnenstube errichtete Pumpe bezieht Wasser aus dem Schachtbrunnen.


Im Hof des Handwerksmuseums finden regelmäßig #Veranstaltungen statt.

Am Muttertag zelebriert der "Verein der Köche" ein Spargelessen.

Einen Tag vor der offiziellen Eröffnung der Wies'n in München findet das Oktoberfest statt.

Ende August treffen sich Weinliebhaber im Weindorf.

Während des Kreisbauernmarktes am ersten Sonntag im Oktober verwandelt sich der Hof in einen Kinderspielplatz und während der "Nacht der Sinne"
finden hier kulturelle Veranstaltungen statt.





Handwersmuseum im Fachwerkhaus
Stilvolle Eingangstür
Bandsäge im Handwerksmuseum
Werkzeuge
Werkbank

 


Ebenfall Groß-Gerau
#Ortsbild Groß-Gerau

#Museum Groß-Gerau

#Fasanerie
#Apfelwein
#Ebbelwoipäädsche
#Dornberger Schloss
#Biokraftwerk in GG-Wallerstädten
#Jüdischer Friedhof
Ehemalige #Zuckerfabrik
#Handkäse
#Wanderfalken
#Geothermie Erlebniszentrum GEOlife
#Groß-Gerau läuft
#1100 Jahre Groß-Gerau Jubiläum 2010

Das könnte Sie auch interessieren:

#Fastnachtsmuseum Mainz
#Museum Großauheim
#Stadtmuseum Groß-Gerau
#Museum Mörfelden
#Museum Rüsselsheim
#Museum Walldorf
#Saalburg Bad Homburg
#Städel Frankfurt
#Eintracht Museum Frankfurt
#Zeppelinmuseum in Zeppelinheim

Handwerksmuseum
der Groß-Gerauer Volksbank
Schulstraße 3
Groß-Gerau
Telefon 06152/714-0

Öffnungszeiten:
Jeden Donnerstag
von 15 - 17 Uhr
oder nach Vereinbarung
Telefon 06152/7142289

Eintritt: frei

RMV:
Bus 1, 2, 3, 5, 41, 42 und 55506

Bahn:
Mainz - Darmstadt
(S 65)
Frankfurt - Mannheim
(S 70)


Groß-Gerauer Handwersmuseum
Groß-Gerauer Handwerksmuseum.
Geschichte und Informationen

Herausgeber
Groß-Gerauer Volksbank eG
Am Sandböhl 5-15
64521 Groß-Gerau
Tel.: 06152/714-0

© 2016 hjp-medien - Alemannenstraße - 64521 Groß-Gerau